Kapelle St. Luzia, GrundsteinheimKatholische Kirchengemeinde St. Alexander Iggenhausen und St. Luzia, GrundsteinheimPfarrkirche St. Alexander, Iggenhausen

Aktuelle Neuigkeiten

Samstag, den 23. November 2019, 11:38 Uhr (veröffentlicht von Christian Hölscher) [Permalink]

Auf dem Weg nach Weihnachten

Illustration

Wenn die Tage kürzer und kürzer werden, dann tauchen scheu und leise die ersten Weihnachtsgedanken auf. Und von dem bloßen Wort geht ein Zauber aus, dem sich kaum ein Herz entziehen kann. Selbst die Andersgläubigen und Ungläubigen, denen die alte Geschichte vom Kind in Bethlehem nichts bedeutet, rüsten für das Fest und überlegen, wie sie da und dort einen Strahl der Freude entzünden können. Ein Fest der Liebe und der Freude, auf das alle zugehen.

Für den Christen ist es noch etwas anderes. Ihn führt der Stern zur Krippe mit dem Kindlein, das den Frieden auf die Erde bringt. In zahllosen lieblichen Bildern stellt es uns die christliche Kunst vor Augen. Wer mit der Kirche lebt, dem rufen die Rorateglocken und die Adventslieder eine heilige Sehnsucht im Herzen wach: „Tauet Himmel von oben und Wolken regnet den Gerechten!“ – „Komm, Herr, und zögere nicht!“ Und schließlich: „Tochter Zion freue dich, ja, er kommt!“

Ja, wenn am Abend die Lichterbäume brennen und die Gaben getauscht werden, da drängt die unerfüllte Sehnsucht immer noch hinaus nach einem anderen Lichtglanz, bis die Glocken zur Christmette läuten und das Wunder der Heiligen Nacht sich auf den Altären erneuert: „Und das Wort ist Fleisch geworden.“ Nun ist der Augenblick der seligen Erfüllung da.

Solches Weihnachtsglück hat wohl jeder von uns schon erlebt. Aber noch sind Himmel und Erde nicht eins geworden. Der Stern von Bethlehem ist ein Stern in dunkler Nacht, auch heute noch. Vor dem Kind in der Krippe scheiden sich die Geister. Die ihn aufnahmen, denen brachte er das Licht und den Frieden. Er spricht sein „Folge mir“. Er spricht es auch für uns und stellt uns vor die Entscheidung zwischen Licht und Finsternis. hl. Edith Stein

Wir wünschen allen Schwestern und Brüdern unseres Pastoralen Raumes auf dem Weg durch den Advent und zum Weihnachtsfest, dass ihnen der Herr mit seiner Freude und seinem Frieden zum Geschenk wird.

Das Pastoralteam unseres Pastoralen Raumes


zurück zur Startseite  |  alle Nachrichten anzeigen


  

LOGIN in den ADMINBEREICH

 

 

 

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren Ok