Kapelle St. Luzia, GrundsteinheimKatholische Kirchengemeinde St. Alexander Iggenhausen und St. Luzia, GrundsteinheimPfarrkirche St. Alexander, Iggenhausen

Aktuelle Neuigkeiten

 

Freitag, den 23. August 2019, 20:33 Uhr (veröffentlicht von Christian Hölscher) [Permalink]

Pfarrnachrichten September 2019

Liebe Schwestern und Brüder!

In Ihren Händen halten Sie nun die erste Ausgabe unserer gemeinsamen Pfarrnachrichten für den Pastoralen Raum Wünnenberg-Lichtenau. Wir freuen uns, dass wir Sie damit umfangreich und übersichtlich über die Gottesdienste, das Andachtswesen aber auch über die unterschiedlichen Aktivitäten in unseren Gemeinden informieren können.

Neben der Gottesdienstordnung enthalten die Pfarrnachrichten auch Informationen aus dem Leben der Gemeinden. Damit bei 21 Orten ein schnelles Finden der Aktivitäten und Gottesdienste möglich ist, sind die Pfarreien dem Alphabet nach geordnet.

Eine Gesamtübersicht der Gottesdienste im Pastoralen Raum ist ebenfalls beigefügt.

Die neuen Pfarrnachrichten werden zukünftig im Zentralbüro Wünnenberg von Frau Barbara Hesse in Zusammenarbeit mit Frau Edeltraud Jung monatlich erstellt und von einer Druckerei aus dem Pastoralen Raum gedruckt.

Den Redaktionsschluss für die jeweils nächste Ausgabe finden Sie auf den aktuellen Pfarrnachrichten. Informationen, die nach diesem Termin eingereicht werden, können nicht mehr berücksichtigt werden.

Wir bitten Sie, für Ihre Anliegen die Öffnungszeiten der Pfarrbüros zu nutzen. Messstipendienbestellungen, Anmeldungen zu besonderen Feiern etc. erledigen Sie bitte nur zu den Zeiten, die Sie auf der Rückseite der Pfarrnachrichten finden, oder per E-Mail an: pfarrnachrichten (at) pastoralverbund-wuennnenberg.de

In sich verändernden Zeiten, in denen nicht nur die Geistlichen über die Gemeindegrenzen hinweg tätig sind, erleben wir, dass wir bei aller Identitätsförderung in den einzelnen Gemeinden gemeinsam den Weg in die Zukunft des Glaubens gehe.

So laden wir Sie alle ein, den Weg in die Zukunft gemeinsam mitzugehen; auch wenn sich die äußeren Gegebenheiten verändern, bleibt der Grund unseres Glaubens fest bestehen: Die Zusage, dass Gott an unserer Seite ist und uns durch alle Höhen und Tiefen begleiten wird. Wir bitten Sie, Ihre Gemeinde vor Ort stark zu machen und daran mitzuhelfen, dass bei allen strukturellen Veränderungen die Kirche im Dorf bleibt. Sie war zu allen Zeiten Mittelpunkt und Kraftquelle für das Leben der Menschen. Damit das so bleiben kann oder auf neue Weise wieder entdeckt wird, laden wir Sie ein, die Messfeiern und Andachten zu besuchen und unsere Gotteshäuser auch außerhalb der gottesdienstlichen Feiern als Orte der sakramentalen Anwesenheit Gottes heilig zu halten und sich in den Vereinen und Gruppierungen aus christlicher Überzeugung heraus zu engagieren.

Wir freuen uns über die vielen Menschen aller Altersgruppen, die in unseren Gemeinden den Glauben leben und sich dafür einsetzen! Wir möchten mit Ihnen in die Zukunft gehen! Machen wir uns auf den Weg, unseren Glauben kraftvoll und überzeugend zu leben. Jeder dort wo er lebt und arbeitet und auch in der Kirchengemeinde vor Ort und im Pastoralen Raum. Die Vielfalt der Begabungen und Berufungen über die Grenze der eigenen Gemeinde hinaus wahrzunehmen und wertzuschätzen, wird uns deutlich machen, dass wir nur im Miteinander die Welt für Jesus gewinnen können; denn in ihm sind wir einander nicht Fremde sondern immer schon Schwestern und Brüder seiner neuen Familie, der Kirche.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen der neuen Pfarrnachrichten und beim Entdecken unseres lebendigen Pastoralen Raumes.

Ihr Redaktionsteam / Pfarrer Daniel Jardzejewski

Ende der Kennenlernphase - Zuständigkeiten im Pastoralen Raum

Liebe Schwestern und Brüder!

In der Zeit vom 17.-19. Juni fand für unser Pastoralteam unter Begleitung der Beraterinnen des Erzbistums die Klausurtagung zum Start des Pastoralen Prozesses in Paderborn statt. Dabei wurden anfänglich Aufgabengebiete im Pastoralen Raum umschrieben und diese Personen aus dem Pastoralteam zugeordnet.

Damit geht die Zeit des Kennenlernens vom 1. April bis zum 1. September für das Pastoralteam zu Ende. Ein herzlicher Dank geht an alle, die diese ersten Monate mit viel Wohlwollen, Engagement und Herzlichkeit begleitet haben. Alle Mitglieder des Pastoralteams sind in den Gemeinden herzlich aufgenommen worden. Die Zeit war kostbar, um die einzelnen Gemeinden kennen zu lernen und ihre eigene Prägung zu erleben. Es ist schön zu erfahren, wie viele Menschen in unserem Pastoralen Raum der Kirche ein Gesicht geben, zur Feier der Eucharistie zusammen kommen und das Leben vor Ort mitgestalten. Dafür gilt allen ein großer Dank.

Ab dem 1. September werden wir beginnen, in den u.g. Einsatzgebieten verstärkt pastoral zu arbeiten, wobei die genauen Aufgabenbereiche noch ausgearbeitet werden müssen. Für unseren Pfarrer schaffen wir die Möglichkeit, innerhalb von einem Vierteljahr in allen 21 Orten des Pastoralen Raumes zu einer Messfeier präsent zu sein. Wie immer sind diese Zuordnungen unter dem Vorzeichen der Vorläufigkeit zu sehen; Versetzungen u.a. Personalveränderungen, die Fortschreibung der Pastoral während des Pastoralen Prozesses etc. werden uns vor erneute Herausforderungen und Veränderungen stellen und Antworten verlangen.

Heute freuen wir uns, Ihnen und Euch die folgende Zuordnung von Einsatzgebieten vorstellen zu können, um eine größtmögliche Nähe zwischen Pastoralem Personal und den Menschen in unseren Gemeinden zu ermöglichen.

Die Aufgabengebiete unserer Gemeindereferenten liegen bei Frau Wagemeyer zu 50% in der Klinikseelsorge in Bad Wünnenberg und zu 50% im Pastoralen Raum. Der Gemeindereferent Herr Wiedenstritt arbeitet zu 100% im Pastoralen Raum. Die genauen Einsatzgebiete der beiden werden in den kommenden Monaten miteinander abgestimmt und über die Pfarrnachrichten kommuniziert.

Für die Priester gilt ab dem 1. September folgende Zuordnung:

Pfarrer Daniel Jardzejewski: Bad Wünnenberg, Lichtenau mit Hakenberg und Ebbinghausenunterstützt durch Pfarrer i.R. Sprenger und Pastor Dr. Nixon und Diakon Dierkes

Pastor Wiechers
Atteln mit Henglarn Husen mit Dalheim

Pastor Stratmann
Kleinenberg mit Wallfahrt
Holtheim mit Blankenrode
Asseln
Herbram mit Herbram – Wald

Pastor Schliebs
Haaren
Fürstenberg mit Elisenhof
Iggenhausen mit Grundsteinheim

Pastor Wippermann
Leiberg
Bleiwäsche

Pastor Dr. Kattassery
Helmern
Mithilfe in Bad Wünnenberg und Lichtenau

Pfarrer i.R. Sprenger
Bad Wünnenberg und Lichtenau
Mitarbeit in der Seelsorge der Aatalklinik

Diakon Dierkes
Mitarbeit in der Seelsorge der Aatalklinik

Messdienertag 2019

Am 5.9. ist der Anmeldeschluss für den Messdienertag, zu dem alle Messdienerinnen und Messdiener aus dem Pastoralen Raum am 5.10. eingeladen sind. Anmeldungen bitte in den Pfarrbüros oder direkt bei Pastor Wippermann abgeben.

Kapelle St. Luzia und Pfarrkirche St. Alexander ab September sonntags geöffnet

Seit einigen Jahren waren die Pfarrkirche St. Alexander in Iggenhausen sowie die Kapelle St. Luzia in Grundsteinheim außerhalb der Gottesdienstzeiten nicht mehr offen.

Ab September werden sowohl die Kapelle als auch die Pfarrkirche zusätzlich zu den Gottesdienstzeiten an Sonntagen von 10 Uhr bis 17 Uhr geöffnet sein. Der Pfarrbrief liegt ab September wieder ausschließlich in der Kapelle und in der Pfarrkirche aus.

Kompletter Pfarrbrief zum Download und Ansehen

Illustration

Hier kann der Pfarrbrief heruntergeladen werden (eignet sich auch zum Druck): Download (PDF, 2,8 MB).

Die aktuelle Gottesdienstordnung für Gottesdienste in Iggenhausen und Grundsteinheim ist ansonsten ab sofort hier online und steht dort auch zum Ausdrucken zur Verfügung.

Donnerstag, den 08. August 2019, 06:55 Uhr (veröffentlicht von Christian Hölscher) [Permalink]

Unsere Messdiener haben Libori gefeiert :)

Am vergangenen Sonntag ist in Paderborn die Libori-Festwoche zuende gegangen, die jedes Jahr wieder Kirche, Kirmes und Kultur kombiniert und dieses Jahr immerhin 1,5 Millionen Besucher nach Paderborn gezogen hat. Alles schon wieder vorbei, mögen so manche mit etwas Wehmut zurückdenken. Also genau die richtige Zeit, sich zurückzuerinnern.

Unsere Messdienerinnen und Messdiener haben es sich nicht nehmen lassen, am "Tag der Jugend" gemeinsam Libori zu feiern. Los ging es um 11 Uhr mit einem Pontifikalamt im Dom unter Leitung von Weihbischof Matthias König.

Illustration

Im Anschluss an die Messfeier gab es auf den Domtreppen ein Gruppenfoto:

Illustration

Unsere Ministranten finden sich hinten in den blauen T-Shirts. Nach der Messe wurde natürlich auch noch zünftig auf der Kirmes Libori gefeiert.

Ein Dank gilt unseren Ministranten, dass sie es auch in diesem Jahr auf sich genommen haben, ihren beiden Begleiterinnen Simone Koch und Angela Wächter den Besuch des Tags der Jugend zu ermöglichen. Ok, anders herum: vielen Dank an Simone und Angela, die sich das ganze Jahr über für die Messdienerinnen und Messdiener einsetzen und sich es auch zu Libori nicht nehmen lassen, mit den Ministranten diesen besonderen Tag für Ministranten auf Libori zu feiern! So ist es richtiger! Und natürlich ein herzlicher Dank an alle Messdienerinnen und Messdiener, die das ganze Jahr über für einen würdigen Rahmen in den Gottesdiensten sorgen. Das ist nicht selbstverständlich und wir sind froh darüber und dankbar dafür!

Selbst auf die Seiten des Erzbistums unter Youpax.de haben es unsere Messdienerinnen und Messdiener geschafft:

"Gemeinsam sind wir stark!", so stand es auch auf den einheitlichen hellblauen T-Shirts der Ministranten aus Iggenhausen und Grundsteinheim im Kreis Paderborn. Sie berichteten, dass Weihbischof König in der Messe "sehr lustig" gewesen sei. Und dass sie nach der Fahrt in der Wildwasserbahn klitschnass waren. Wie war der Nervenkitzel? "Gut, musst du selbst mal ausprobieren", antwortet Jona. Kommt man mit den Messdienern in den verschiedenen Altersstufen ins Gespräch, zeigt sich, wie sie mit der Zeit in ihrer Begeisterung wachsen. Warum bist du Messdiener? Auf diese Frage reagierten die ansonsten quirligen, jüngeren Messdiener meist verlegen. Sie seien Ministrant, da der Dienst "Spaß macht", oder weil ein Freund oder Geschwisterkind auch schon Messdiener sei.

Alina, 17 Jahre alt, antwortete dagegen, dass sie aus Überzeugung Messdienerin ist. "Aus dem Glauben heraus", wie sie sagt. Sie erzählte, dass sie Obermessdienerin in ihrer Gemeinde ist und auch schon mit einer Pilgerreise in Lourdes war. Die Gemeinschaft der Messdiener schätzt sie, da man viel gemeinsam bewegen könne. Zusammenhalten müssen sie ebenfalls, schließlich sind die sieben Ministranten der Gemeinden, die mit auf Libori waren, schon fast alle. Insgesamt neun Kinder und Jugendliche engagieren sich in den beiden Orten im Dienst am Altar. In den Sonntagsmessen, die abwechselnd in den beiden Ortsteilen gefeiert werden, dienen immer vier Kinder und Jugendliche.

Wer unsere Ministranten in der Wildwasserbahn in Aktion sehen möchte, besucht bitte unbedingt Youpax.de.

Dienstag, den 23. Juli 2019, 18:53 Uhr (veröffentlicht von Christian Hölscher) [Permalink]

Pfarrnachrichten August 2019

Krautbundweihe: Am Samstag, 17. sowie Sonntag, 18. August werden in den heiligen Messen die Krautbunde in den Gemeinden gesegnet, wo es üblich ist.

Grundsteinheim: Am Freitag, den 16.08., fährt die Frauengemeinschaft zur Freilichtbühne Bökendorf zu dem Stück: "In 80 Tagen um die Welt". Die Kosten für Busfahrt und Eintritt betragen ca. 20 Euro. Die Abfahrt ist um 18:00 Uhr am Buswendeplatz. Damit Karten bestellt werden können, bittet der Vorstand um verbindliche Anmeldung bis zum 8.08. bei Sabrina Buschmeyer ( Tel. 930925). Es wäre schön, wenn jeder wieder etwas zum gemeinsamen Picknick zusteuern könnte.

Illustration

Hier kann der Pfarrbrief heruntergeladen werden (eignet sich auch zum Druck): Download (PDF, 1,3 MB). Um den Druck als Broschüre wie im Original hinzubekommen, sind je nach Druckertreiber individuelle Einstellungen zu treffen. Bei HP ist es bspw. so, dass für den Duplexdruck (sofern vorhanden) "Papier beidseitig bedrucken - An kurzer Kante spiegeln" und als Besonderheit Broschüre mit den Einstellungen "Bindung links" und Ausrichtung "Hochformat" zu wählen ist. Je nach Druckertreiber sind andere Einstellungen denkbar.

Die aktuelle Gottesdienstordnung für Gottesdienste in Iggenhausen und Grundsteinheim ist ansonsten ab sofort hier online und steht dort auch zum Ausdrucken zur Verfügung.

Dienstag, den 23. Juli 2019, 18:52 Uhr (veröffentlicht von Christian Hölscher) [Permalink]

Informationen zu den Pfarrnachrichten ab September

Pfarrer Daniel Jardzejewski informiert zum neuen Format und zur Abgabe der Pfarrnachrichten ab September:

Liebe Schwestern und Brüder!

Heute halten Sie die letzte Ausgabe der Pfarrnachrichten in der bisher gewohnten Weise in Ihren Händen. Zum 1. September erscheint nach gemeinsamen Überlegungen und Abstimmung mit den leitenden Sekretärinnen, dem Pastoralverbundsrat und dem Pastoralteam der erste gemeinsame Pfarrbrief unseres Pastoralen Raumes.

Mit dem Auftrag des Erzbischofs gemeinsam in die Zukunft zu gehen und sie zu gestalten, vernetzen wir die 21 Orte unseres Pastoralen Raumes in diesem Medium und verschaffen Ihnen einen Überblick über die Gottesdienstordnung und das vielfältige Leben in unseren Gemeinden. Damit gehen wir, wie die anderen Pastoralen Räume in unserem Erzbistum aufeinander zu.

Die neuen Pfarrnachrichten werden alle vier Wochen im DIN A4 Format erscheinen. Übersichtlichkeit und Klarheit waren die ausschlaggebenden Gründe für das neue Format. Messintentionen können Sie wie bisher zu den Öffnungszeiten der Pfarrbüros bestellen. Da neuerdings die Pfarrbüros auch technisch miteinander verknüpft sind, ist es möglich in allen Pfarrbüros Intentionen zu bestellen. Ihre Intention erscheint dann selbstverständlich auf der Seite Ihrer Gemeinde im neuen Pfarrbrief. Wir möchten die Vereine und Gruppierungen einladen, dieses Medium zu nutzen, um Informationen zu veröffentlichen. Daher bitten wir alle, die einen Text im Pfarrbrief veröffentlichen möchten, diesen an folgende E-Mail Adresse zu senden: pfarrnachrichten (at) pastoralverbund-wuennenberg.de

Der Redaktionsschluss für den ersten neuen Pfarrbrief ist der Mittwoch, 14. August. Dauerhaft wird es für Viele interessant sein, aus dem Leben der anderen Gemeinden Aktivitäten und Gottesdienstangebote zu erfahren. Da es uns ein deutliches Anliegen ist, unsere Gemeinden in ihren Identitäten zu erhalten, haben wir uns dafür entschieden, die Gottesdienstordnung in den Pfarrnachrichten übersichtlich nach den einzelnen Pfarreien und ihren zugehörigen Kapellengemeinden dem Ortsnamen nach alphabetisch aufzuführen. Somit erhalten Sie auf einen Blick die Gottesdienstordnung Ihrer Gemeinde vor Ort, können sich aber ebenso einfach einen Überblick über die anderen Gemeinden verschaffen.

Wir bitten Sie, die Pfarrnachrichten komplett mitzunehmen und nicht die Seite herauszureißen, die nur die Informationen über Ihre Gemeinde vor Ort enthält. Da leider in anderen Pastoralverbünden solche Erfahrungen gemacht wurden, weisen wir bereits im Vorfeld darauf hin.

Der Preis für die Pfarrnachrichten beläuft sich auf 0,20 Euro pro Stück.

Wir möchten Sie bitten, diese Neuerungen mit Ihrem Wohlwollen und Ihrem Mitgehen zu begleiten. Wir haben im Pastoralteam, im Pastoralverbundsrat und in den Konferenzen der Mitarbeiter /- innen darüber beraten, diskutiert und die o.g. Ergebnisse zusammengeführt. Eine neue Zeit braucht neue Formen und den Mut zu Veränderungen. Sie dürfen sicher sein, dass es allen Beteiligten um das Leben in unseren Gemeinden und in unserem Pastoralen Raum geht!

Ihr Redaktionsteam
Pfarrer Daniel Jardzejewski

Zum Download stehen die Pfarrnachrichten auch weiterhin auf dieser Internetseite zur Verfügung.

Dienstag, den 23. Juli 2019, 18:49 Uhr (veröffentlicht von Christian Hölscher) [Permalink]

Annentag - 350 Jahre Annenkapelle

Illustration

Ein besonderes Jubiläum feiert die Pfarrgemeinde St. Kilian in Lichtenau in diesem Jahr. Ihre kleinste Filialkirche, die Annenkapelle Amerungen (1669 – 2019), gelegen zwischen Lichtenau und Husen, wird 350 Jahre alt.

Anlässlich des Jubiläums wird Weihbischof Hubert Berenbrinker aus Paderborn die Festpredigt und das Pontifikalamt an der Annenkapelle halten. Das Hochamt beginnt um 9:30 Uhr, die Prozessionen starten um 8 Uhr in der Lichtenauer Pfarrkirche und um 8:30 Uhr ab der Holtheimer Kirche zur Kapelle. Für die musikalische Gestaltung sorgen wieder das Blasorchester Lichtenau sowie die Chöre aus Lichtenau und Husen. Zum Jubiläum ist angedacht, kleine Andenken in limitierter Auflage den Besuchern an der Kapelle anzubieten. Auch für das leibliche Wohl ist wie immer gesorgt.

Anreisende Pilger mit ihrem PKW erfahren in diesem Jahr eine Änderung. Die Landstraße 817 zwischen Lich- tenau und Dalheim kann für den Verkehr nicht mehr gesperrt werden, da sie als Autobahnzubringer und Umleitungsstrecke für die Autobahn dient. Auf dieser Straße darf somit nicht mehr geparkt werden. Es besteht auch keine Treppe mehr von der Landstraße zur Kapelle. Als Ersatz wird die Kreisstraße 69 zwischen Blindeborn und dem Staubecken in Amerungen für den Durchgangsverkehr gesperrt und der rechte Fahrbahnrand zum Parken freigegeben. Die Einfahrt erfolgt über die L817 aus Husen bzw. Lichtenau kommend. Aus Richtung Blankenrode ist keine Zufahrt möglich.- Erstmalig fährt ein Shuttlebus vom kleinen See bis zur Annenkapelle.

Am Montag, den 5. August 2019 findet nochmals um 8 Uhr ein Gottesdienst an der Annenkapelle statt. Im Anschluss daran gibt es Kaffee und Kuchen. Die Straßensperrung ist dann aufgehoben.

Ältere Nachrichten

Samstag, den 13. Juli 2019 (Autor: Christian Hölscher)

Fotos von Fronleichnam und vom Priesterjubiläum

Freitag, den 12. Juli 2019 (Autor: Christian Hölscher)

Besuch von Weihbischof König - Bericht und 90 Fotos

Donnerstag, den 04. Juli 2019 (Autor: Christian Hölscher)

Weihbischof Matthias König besucht unsere Kirchengemeinde

Mittwoch, den 26. Juni 2019 (Autor: Christian Hölscher)

Pfarrnachrichten Juli 2019

Sonntag, den 23. Juni 2019 (Autor: Christian Hölscher)

Bericht vom Priesterjubiläum von Pfr. i.R. Damian Brysch

Dienstag, den 21. Mai 2019 (Autor: Christian Hölscher)

Pfarrnachrichten Juni 2019

Freitag, den 10. Mai 2019 (Autor: Christian Hölscher)

Priesterjubiläum von Pfr. i.R. Damian Brysch am 21. Juni

Freitag, den 26. April 2019 (Autor: Christian Hölscher)

Virtueller Rundgang durch die Pfarrkirche

Dienstag, den 23. April 2019 (Autor: Christian Hölscher)

Verstärkung für Reinigungsteam in Grundsteinheim gesucht

Dienstag, den 23. April 2019 (Autor: Christian Hölscher)

Pfarrnachrichten Mai 2019

Dienstag, den 23. April 2019 (Autor: Christian Hölscher)

Kommunionvorbereitung im neuen Pastoralen Raum

Freitag, den 29. März 2019 (Autor: Christian Hölscher)

Pfarrnachrichten April 2019

Freitag, den 29. März 2019 (Autor: Christian Hölscher)

Grußwort von Pfarrer Daniel Jardzejewski

Freitag, den 29. März 2019 (Autor: Christian Hölscher)

Grußwort zu Ostern und zum Abschied von Pfr. Josef Wördehoff

Mittwoch, den 13. März 2019 (Autor: Christian Hölscher)

Einladung zum Kennenlernabend des Pastoralteams am 4. April

Samstag, den 23. Februar 2019 (Autor: Christian Hölscher)

Haushaltsplan 2019

Dienstag, den 19. Februar 2019 (Autor: Christian Hölscher)

Pfarrnachrichten März 2019

Dienstag, den 22. Januar 2019 (Autor: Christian Hölscher)

Pfarrnachrichten Februar

Sonntag, den 06. Januar 2019 (Autor: Christian Hölscher)

Sternsinger mit Rekordspendenergebnis

Montag, den 31. Dezember 2018 (Autor: Christian Hölscher)

Fotos von unseren Krippen

weitere Einträge »
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39

  

LOGIN in den ADMINBEREICH

 

 

 

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren Ok